Technische Indikatoren für Trader

Technische Indikatoren für Trader

In diesem Buch befassen wir uns mit dem Arsenal der technischen Indikatoren, die Händlern bei der Interpretation von Marktsignalen und der Vorhersage potenzieller Kursbewegungen als unverzichtbare Instrumente dienen.

Gleitende Durchschnitte (MA) bieten ein grundlegendes Analysewerkzeug, das die Preisdaten über einen bestimmten Zeitraum glättet, um Trends abzugrenzen und das Rauschen zufälliger Preisschwankungen zu mindern.

Exponentielle gleitende Durchschnitte (EMA)Die gleitenden Durchschnitte, eine Art von MA, geben den jüngsten Kursen mehr Gewicht und reagieren schneller auf Kursänderungen als einfache gleitende Durchschnitte.

Der Index der relativen Stärke (RSI) misst die Geschwindigkeit und Veränderung von Kursbewegungen und schwankt zwischen null und 100. Traditionell gilt ein Vermögenswert als überkauft, wenn der RSI über 70 liegt, und als überverkauft, wenn er unter 30 liegt, was auf potenzielle Umkehrpunkte hinweist.

Gleitender Durchschnitt Konvergenz Divergenz (MACD) ist ein trendfolgender Momentum-Indikator, der die Beziehung zwischen zwei gleitenden Durchschnitten des Kurses eines Wertpapiers anzeigt. Händler suchen nach Signallinienüberkreuzungen, Mittellinienüberkreuzungen und Divergenzen, um Signale zu erzeugen.

Bollinger-Bänder bestehen aus einem mittleren Band, das einen einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA) für N Perioden darstellt, einem oberen Band, das K mal eine Standardabweichung für N Perioden über dem mittleren Band liegt, und einem unteren Band, das K mal eine Standardabweichung für N Perioden unter dem mittleren Band liegt. Damit wird die Marktvolatilität gemessen, und "Squeezes" können oft auf bevorstehende Ausbrüche hinweisen.

Der stochastische Oszillator vergleicht den Schlusskurs eines Wertpapiers mit seiner Preisspanne über einen bestimmten Zeitraum, wobei die Empfindlichkeit des Oszillators gegenüber Marktbewegungen durch Änderung des Zeitraums oder durch Bildung eines gleitenden Durchschnitts des Ergebnisses einstellbar ist.

Fibonacci-Wiederholungen sind Instrumente zur Vorhersage potenzieller Kursniveaus, die sich auf Bereiche der Unterstützung oder des Widerstands beziehen. Diese Niveaus werden ermittelt, indem eine Trendlinie zwischen zwei Extrempunkten gezogen und dann der vertikale Abstand durch die wichtigsten Fibonacci-Verhältnisse geteilt wird.

Ichimoku-Wolke ist eine Sammlung technischer Indikatoren, die Unterstützungs- und Widerstandsniveaus sowie Momentum und Trendrichtung anzeigen, indem sie einen umfassenden Blick auf das Kursgeschehen geben.

Band wird oft als der Eckpfeiler der technischen Analyse angesehen. Sie misst die Anzahl der in einem bestimmten Zeitraum gehandelten Aktien oder Kontrakte eines Wertpapiers oder eines gesamten Marktes. Volumenindikatoren können Preisbewegungen und Trendumkehrungen bestätigen.

Das Verständnis dieser Indikatoren ermöglicht es Händlern, komplexe Marktdaten zu interpretieren, Trends zu erkennen und potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte zu bestimmen, was ihnen einen strategischen Vorteil bei ihren Handelsentscheidungen verschafft. Jeder Indikator hat seine Stärken und funktioniert am besten, wenn er mit anderen kombiniert wird, um Handelssignale und Strategien zu bestätigen.

Den vollständigen Artikel kostenlos herunterladen

PREV NÄCHSTES
de_DEGerman